Chronik – FF Moesendorf

Chronik

Chronik der FF Mösendorf

Am 10. Juli 1904 gründeten 26 Hausbesitzer aus der Ortschaft Mösendorf die Freiwillige Feuerwehr Mösendorf. Bei der konstituierenden Sitzung im Gasthaus Meinhart in Mösendorf wurde Johann Muhr zum ersten Obmann gewählt.

Die Ortsbewohner von Mösendorf zahlten 552 Kronen, jene von Asten 157 Kronen für die neue Feuerwehr ein. Hinzu kam eine Schenkung der Herrschaft Kogl von 20 Kronen und ein Betrag von der Feuerassekuranz von 400 Kronen. Noch im selben Jahr wurde eine Spritze bei der Fa. Gugg in Braunau zum Preis von 1388 Kronen angeschafft.

Zwischen 1960 und 1962 errichteten die Feuerwehrmitglieder gemeinsam mit der Gefriergemeinschaft Mösendorf
ein neuesFeuerwehrhaus, das durch einen Zu- und Umbau in den Jahren 1991-1994 erweitert wurde.60-Pumpe-alt

Anlässlich der 100-Jahr-Feier im Jahr 2004 wurde eine Chronik erstellt, in der man die Entwicklung der
Feuerwehr Mösendorf seit der Gründung im Detail nachlesen kann. Chronik Download (pdf | 1,08 MB)

Die Ausrüstung der FF Mösendorf im Lauf der Jahre:

Spritzen, Tragkraftspritzen:
1904 : Spritze der Fa. Gugg in Braunau
1937 – 1963 : Motorspritze Rosenbauer R50
1963 – 1988 : TS Rosenbauer VW 75 Automatic
1988 – 2011 : TS Rosenbauer FOX
seit 2011 : TS Rosenbauer FOX-3Mannschaft

Fahrzeuge:
Kleinlöschfahrzeuge (KLF):
1966 – 1988 : Ford Transit
1988 – 2016 : VW LT35
seit 2016 : Mercedes Benz Sprinter (Baujahr 2002)
Kommandofahrzeuge:
seit 2003 : Ford Transit (gebraucht, eigener Aufbau)

Die Kommandanten der FF Mösendorf seit Gründung:

Johann Muhr 1904 – 1911
Matthias Meinhart 1911 – 1919
Adalbert Leitner 1919 – 1921
Alois Straßer 1921 – 1934
Anton Leitner 1934 – 195183-Kdo-Transit
Georg Daxer 1951 – 1953
Josef Feichtelbauer 1953 – 1955
Anton Muhr 1955 – 1963
Josef Feichtelbauer1963 – 1967
Johann Steiner 1967 – 1973
Anton Durchner 1973 – 1976
Franz Brandner 1976 – 1988
Alois Eitzinger 1988 – 2003
Franz Hemetsberger 2003 – 2013
Johann Haitzinger 2013 – lfd.